Sternsinger brachten den Segen

Rund um den Dreikönigstag waren in der Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt etwa 50 Kinder als Sternsinger unterwegs, um den Menschen in den Häusern und Wohnungen den Segen Gottes für das neue Jahr zu bringen und Geld für notleidende Kinder im Libanon und weltweit zu sammeln. Nicht nur private Haushalte wurden besucht, sondern auch Kindergärten und Altenheime, das Krankenhaus und die Klosterpforte. Auch Bürgermeisterin Sonja Northing bekam im Rathaus königlichen Besuch. Ein herzlicher Dank geht an die Sternsingerkinder und ihre vielen jugendlichen und erwachsenen Begleiter und an alle Spender. Insgesamt wurden ca. 8.600 € gesammelt.