Christus-König-Kirche kann zwei Jahre weiter genutzt werden

Anfang des neuen Jahres soll die Machbarkeitsstudie zur Umnutzung der Christus-König-Kirche vorgestellt werden. Aus den Erfahrungen ähnlicher Vorhaben ist nun deutlich geworden, dass es sicher im Hinblick auf Planungen und Genehmigungen der Maßnahmen noch seine Zeit braucht. So hat Propst Mecking dem Kirchenvorstand und Pfarreiteam sowie dem Generalvikariat vorgeschlagen, die Christus-König-Kirche nicht in 2019 zu profanieren, sodass die Kirche in den nächsten zwei Jahren noch genutzt werden kann. Über alle weiteren Entwicklungen wird die Gemeinde rechtzeitig informiert.